Zukunftsforum #5 Industrie, Handel und Kunden

Gemeinsam für nachhaltigen Sportkonsum?

Wer Sport treibt, nutzt dabei meist auch Sportartikel. Bei der Betrachtung des gesamten Lebenszyklus stellen sich zunehmend Fragen des nachhaltigen Konsums. Neben der Herstellung von Sportartikeln liegt in deren Gebrauch ein großes Potenzial zur Verringerung von Umweltbelastungen, wie auch das Nationale Programm für Nachhaltigen Konsum der Bundesregierung betont.

Häufig stößt jedoch z. B. die klassische Produktkommunikation noch an ihre Grenzen, wenn Kunden eine nachhaltige Nutzung von Sportartikeln vermittelt werden soll. Trends wie Sharing Economy, Collaborative Consumption und Upcycling stehen für ein neues Verhältnis zwischen Kunden, Industrie und Handel. Sie öffnen den Raum für innovative, nachhaltige Lösungsansätze. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage nach der Zukunft des nachhaltigen Konsums von Sportartikeln. Das Zukunftsforum geht aktuellen Konsumtrends nach und prüft Chancen und Risiken für die Sportwelt.

Wie können Unternehmen, Handel und Kunden gemeinsam mehr Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit bei der Nutzung von Sportartikeln erreichen?

Gastgeberin: Nicole Espey, Bundesverband der Deutschen Sportartikel-Industrie e. V.

Expertinnen und Experten: